Comedy, Musik und Akrobatik für den guten Zweck

8. Lions Comedy-Night am 30. November in Karlsruhe

 

Am 30. November 2019 hieß es wieder „Manege frei“ im Zirkuszelt auf dem Karlsruher Messplatz. 

 

Clara Jensen brachte das Publikum zum Staunen. Die 16-Jährige und ihre anmutige Tuchakrobatik-Show vom Karlsruher Jugendzirkus Maccaroni sind eine besondere Erfolgsgeschichte, die zeigt, was soziales Engagement bewirken kann. „just move“ heißt das vom Lions-Club Karlsruhe-Zirkel geförderte pädagogische Zirkusprojekt für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Hier wurde das Talent von Clara früh erkannt und gefördert. Seit September macht die begabte Jungkünstlerin eine professionelle Ausbildung zur staatlich geprüften Artistik Circative.

 

Um Kindern wie Clara neue Chancen eröffnen zu können, unterstützen Lions Clubs der Region zahlreiche verschiedene Kinder- und Jugendprojekte finanziell. Einen großen Beitrag dazu leistet die Lions Comedy-Night, die am 30. November bereits zum 8. Mal stattfand. Zu der Benefiz-Gala luden insgesamt elf Lions Clubs aus Karlsruhe, Waldbronn und dem Albtal ein. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Franz Mentrup wird von ehrenamtlichen Helfern organisiert und umgesetzt. Alle Einnahmen an diesem Abend sowie die Sponsoren- und Spendengelder kommen dem guten Zweck zugute.

 

In der Vergangenheit wurden mit der Comedy-Night schon Erlöse von knapp 950.000 Euro eingespielt. 

 

Eine abwechslungsreiche Show mit regionalen wie internationalen Künstlern wurde geboten, u.a. mit Musikkabarettist Lars Redlich, dem amerikanische Slapstick-Akrobat Noah Chorny, der Travestie-Kabarettistin Fräulein Wommy Wonder und der Band „Drums and more“.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefördert zum Erfolg:

 

Jungakrobatin Clara Jensen wird bei der Lions Comedy-Night ihr außergewöhnliches Talent unter Beweis stellen.

 

Foto (Anna Mitscha)